damit du lange freude an deinem maßgeschneiderten anzug hast, verraten wir dir hier die wichtigsten tipps und tricks rund um die richtige pflege.

 

waschhinweise und pflegesymbole:

 

bitte beachte und befolge die waschhinweise und pflegesymbole auf dem etikett deines kleidungsstücks. 

 

 

 

         nicht bleichen (do not bleach)

 

         nicht waschen (do not wash)

 

        bügeln mit mittlerer temperatur (warm iron)

         professionelle reinigung (dry clean only)

         der kreis deutet auf die professionelle textilreinigung hin. buchstaben P, F oder W

         kennzeichnen auf die erlaubten reinigungsverfahren und lösungsmittel.

 

        bitte nicht in den trockner

wahrscheinlich hast du es geahnt, aber zur sicherheit noch mal in aller deutlichkeit: 

bitte wasche deinen anzug auf keinen fall in der waschmaschine! selbst wenn er aus einem baumwollstoff gefertigt ist, könnte die einlage die starke mechanische belastung einer maschinenwäsche nicht überstehen.

 

reinigung:

 

dein maßanzug ist ein ganz besonders kleidungsstück, das die dementsprechende aufmerksame, liebevolle und fürsorgliche pflege verdient, damit er lange in form bleibt.

bei hartnäckigen verschmutzungen muss der anzug in eine professionelle textilreinigung gebracht werden - aber bitte berücksichtige, dass durch die chemischen zusätze die fasern mit der zeit brüchig werden. 

 

deshalb gilt: den Anzug so wenig wie möglich und nur so oft wie nötig reinigen lassen.

 

bitte bring deinen anzug ausschließlich zu einer professionellen textilreinigung.

diese erkennst du daran, dass sie mit bügeltischen und steamern statt mit bügelpressen arbeitet.

 

flecken!  was nun?:

 

reagiere so schnell wie möglich:

tupfe den fleck am besten direkt mit einem sauberen, feuchten tuch vorsichtig ab – reibe ihn auf keinen fall in den stoff!

es wird deutlich schwieriger den fleck zu entfernen, wenn er einmal eingetrocknet ist.

hausmittelchen können manchmal helfen - oder aber es sehr viel schlimmer machen. deshalb im zweifelsfall schnell zur reinigung.

 

auslüften:

 

damit Dein Anzug in der zeit zwischen zwei reinigungsvorgängen möglichst lange frisch und in form bleibt, beherzige bitte folgende ratschläge:

nach dem tragen: anzug säubern und lüften

nach jedem tragen solltest du die taschen von jackett und hose leeren, groben staub abschütteln und den stoff mit einer passenden kleiderbürste

vorsichtig abbürsten. 

anschließend solltest du deinen anzug ein paar stunden an die frische luft hängen. 

aber bitte nicht direkt in die sonne, sonst könnte es böse überraschungen geben, da der stoff durch das UV-licht ausbleicht.

 

ausbürsten:

 

wenn du deinen anzug regelmäßig trägst, wird der stoff - insbesondere am ellenbogen, knie und gesäß - verstärkt strapaziert. zudem kann der stoff

nach einiger zeit etwas speckig werden.

das liegt am aufbau des gewebes: zwischen den garnen befinden sich winzige hohlräume, die durch die bindung des webens entstehen. hier können sich

mit der zeit schmutz- und schweiß-partikel sammeln, die die garne verkleben und schließlich den stoff speckig machen.

vorbeugend sollte dein Anzug also regelmäßig abgebürstet werden, da sich so die fasern wieder aufrichten und der anzug seinen alten griff zurückbekommt. außerdem werden schmutz, staub und fusseln sanft entfernt. 

eine naturhaar-kleiderbürste ist hier viel besser geeignet als eine aus kunststoff, da sie das gewebe weniger angreift. benutze am besten auch keine

kleberoller, denn sie verschließen durch den klebstoff das gewebe und machen es damit weniger geschmeidig.

 

auffrischen:

 

um (leichte) falten aus dem anzug zu bekommen, gibt es eine einfache lösung: warmer wasserdampf.

dazu kannst du mit hilfe eines dampfbügeleisen (achtung: bitte nicht mit dem bügeleisen den stoff berühren!!) oder eines steamers den anzug bedampfen oder du hängst deinen anzug beim duschen in dein badezimmer - so können die fasern den wasserdampf aus der luft aufnehmen und aufquellen.

du wirst sehen, dass sich dein anzug wie von zauberhand wieder glättet.

um unangenehme gerüche zu entfernen sollte der anzug gelüftet werden: dazu den anzug einfach auf einem bügel an die frische luft oder frei im raum hängen lassen. auch hier kann etwas wasserdampf die gerüche entfernen - also den anzug neben die dusche hängen oder über das heiße badewannenwasser.

 

aufbewahrung und transport:

 

achte darauf, dass du für anzüge kleiderbügel mit möglichst breiter auflagefläche verwendest. diese form ist der der schulter am ähnlichsten und sorgt dafür, dass der anzug sich nicht verformt. zudem ist ein unbehandelter holzbügel ideal, da er möglichen schweiß aufnehmen kann.

bei reisen den anzug in einem kleidersack transportieren - hängend ist natürlich ideal aber oft unpraktisch. 

wenn der anzug im koffer transportiert wird, ihn ordentlich falten und gegebenenfalls seidenpapier und weiche pullover zwischen den anzug und andere objekte legen. sobald du angekommen bist, den anzug wieder aufhängen.

 

wir hoffen diese tipps helfen dir weiter und wünschen dir viel - und vor allem lange - freude mit deinem maßanzug!